Erwerb eines vollwertigen US-ATP bei vorhandenem EASA/JAR-ATPL oder CPL/IR

Wie zuvor beschrieben sind wieder Theorieprüfung und Checkflug mit entsprechender Vorbereitung erforderlich. Der ATP ist die einzige Berechtigung, in die man direkt mit einem EASA/JAR-ATPL oder CPL/IR ohne Validation einsteigen kann. Erforderlich ist lediglich ein aktueller Letter of Authentification. Zu beachten ist allerdings, dass die Amerikaner keinen Frozen ATPL kennen. Sie müssen alle Voraussetzungen für einen FAA-ATP erfüllen.

 

Der TSA-Check ist nur erforderlich, wenn der ATP Ihre erste US-Lizenz ist. 

 

Der ATP kann auch mit einem amerikanischen Typerating kombiniert werden. Dies geht dann allerdings nicht bei uns. Wir können Ihnen die Prüfung lediglich auf einer Piper Seneca abnehmen.

 

zu beachten:

ATP-Checkflüge werden im Allgemeinen auf einer Twin gemacht, da es keine Singles gibt, für die man einen ATP brauchen würde. Ein Problem des amerikanischen Luftrechts ist aber, dass man mit einem ATP und dem Category Rating Multiengine keine Single fliegen darf. D.h. der frisch gebackene Inhaber des amerikanischen ATP darf sich keine C 172 chartern. Abhilfe schafft, wenn man an den Twin-Checkflug gleich noch einen Single Engine Checkflug dranhängt und somit beide Category Ratings im ATP stehen hat. Alternativ kann man sich auch zusätzlich die Validation einer europäischen Single-Engine Berechtigung ausstellen lassen.

 

Das US-Medical Klasse I ist erforderlich, um die Lizenz zu nutzen, für die Prüfung reicht auch die Klasse III.  

 

Deutsche ATPL Inhaber sollten zur Vorbereitung ca. 10 Stunden mit der Seneca einplanen.

 

10. Auflage 2017

408 Seiten

komplett überarbeitet, 50 % neu, löst die 9. Auflage von 2012 ab

Seit 30 Jahren wertvoller Begleiter für Flugschüler, Piloten, Flugzeughalter und jeden, der sich im Luftfahrtsystem der USA zurecht finden will, ob beruflich oder privat.

28,50 €

 

inkl. MWST. + Versand
(3€ Deutschl./7,50€ Ausland)