Medical

Wer fliegen lernen will, muss weitgehend gesund sein, wobei jedoch keine besonders hohen Hürden zu überwinden sind. Wer eine korrigierte Sehkraft von 100 % erreicht, regelmäßig zum Arzt geht ohne dass gesundheitliche Einschränkungen bekannt geworden sind, wird im Allgemeinen keine Probleme haben. Die fliegerärztliche Untersuchung kann dann an den ersten Tagen nach Ankunft in St. Augustine erledigt werden. Das Medical kostet dort 100 USD.  

 

Sind gesundheitliche Einschränkungen vorhanden, muss dies kein Hinderungsgrund sein. Dann sollte die fliegerärztliche Untersuchung aber auf jeden Fall vorab in Deutschland erfolgen. Auch Farbblindheit muss nicht grundsätzlich ein k.o. Kriterium sein. Dann sind jedoch spezielle Untersuchungen erforderlich. Wichtig ist, dass Sie zu einem von der amerikanischen Luftfahrtbehörde FAA zugelassenen Fliegerarzt gehen. Jeder lizenzausstellende Staat hat seine eigenen Tauglichkeitsrichtlinien. Es wäre daher denkbar, dass jemand nach US-Recht tauglich ist, nicht aber nach europäischem Recht und umgekehrt.

US-Fliegerärzte in Deutschland/Österreich/ Schweiz

Es gibt zahlreiche Fliegerärzte mit US-Zulassung in Deutschland und anderen europäischen Ländern. Hier finden Sie eine Liste

Fliegerärzte mit US Zulassung in verschiedenen europäischen Ländern
AMEs Located in the Country of FRANCE.pd
Adobe Acrobat Dokument 194.7 KB

Vor dem Besuch beim Fliegerarzt: Anmeldung bei Medxpress

Früher musste man beim Fliegerarzt einen Antrag mit einem Gesundheitsfragebogen ausfüllen. Dies wird heute bereits vor dem Fliegerarztbesuch online erledigt.

 

Hierzu gehen Sie auf die Medxpress-Webseite, eröffnen dort einen kostenlosen Account und füllen das Formular aus. Sofort nach dem elektronischen Versand erhalten Sie eine Bestätigungsnummer, die Sie mit zum Fliegerarzt nehmen bzw. bei der Terminvereinbarung vorab durchgeben.

 

Ohne diese elektronische Anmeldung kann der Fliegerarzt heute kein Medical mehr ausstellen.

 

Achtung:

In US-Formulare müssen Sie immer alle Vornamen eintragen. Wenn Sie nur Ihren Rufnamen angeben, muss dies vor Ausstellen Ihrer Pilotenlizenz geändert werden, was leider recht aufwändig ist.

 

Die amerikanischen Richtlinien für das Medical basieren auf einem sehr großen flugmedizinischen Erfahrungsschatz und gelten daher als sehr pragmatisch. Wer jedoch im Gesundheitsfragebogen falsche Angaben macht, muss mit einem Entzug seiner Lizenz rechnen, falls dies aufgedeckt wird. 

 

Die MedXpress-Nummer ist nur 60 Tage gültig. D.h. Sie müssen den Fliegerarzt innerhalb von 60 Tagen nach Ausfüllen der MedXpress-Anmeldung aufsuchen.

 

10. Auflage 2017

408 Seiten

komplett überarbeitet/50 % neu, löst die 9. Auflage von 2012 ab

Seit 30 Jahren wertvoller Begleiter für Flugschüler, Piloten, Flugzeughalter und jeden, der sich im Luftfahrtsystem der USA zurecht finden will, ob beruflich oder privat.

28,50 €

 

inkl. MWST. + Versand
(3€ Deutschl./7,50€ Ausland)